Direkt zu den Druckvorlagen (PDF)

Der Brief ist nun da. Überraschend, faszinierend, aufrüttelnd. Du hast ihn bereits gelesen. Wie geht es weiter, was kannst du tun?

Einige Vorschläge:

  • Verbreite den Brief. Nicht allein durch das Teilen von Links zum Brief oder einer Zusammenfassung in Facebook oder auf deiner privaten Internetseite – das ist sowieso selbstverständlich für dich. Sondern auch durch private Mails an deine nichtmuslimischen Bekannten. Nichts erweckt mehr Interesse, als ein individueller privater Hinweis. Schreib doch einfach: „Ich habe einen Brief erhalten. Er ist aber an dich adressiert. Schau mal hier …“ Bitte deinen Bekannten um seinen Eindruck, sprich mit ihm darüber.
  • Nimm an Aktionen zur Verbreitung des Briefes teil. Lass dich von den vielen Aktionen zum ersten Brief Imam Chamene’is inspirieren. Die Druckvorlagen für den Brief findest du am Ende dieses Artikels.
  • Schlage Veranstaltungen zum Brief oder Themen des Briefes in deiner Gemeinde vor. Wurde der Brief in deiner Gemeinde bisher überhaupt erwähnt? War er ein Thema? Wenn nicht, so solltest du das schleunigst ändern!
  • Beschäftige dich selbst mit den Inhalten: Was meint der Imam mit „Minderwertigkeitskomplexen“? Kennst du die Geschichte des Kolonialismus in der Islamischen Welt? Welchen Kulturkampf meint er? … Und die übergeordnete Frage: Warum spricht er die Jugend im Westen ein zweites Mal an und was hast du als Muslim in Deutschland damit zutun?

Der Verlag Eslamica stellt zwei Druckvorlagen des Briefes zur Verfügung. Beide könnt ihr entweder selbst ausdrucken oder besser noch in einer Druckerei drucken lassen. Alternativ könnt ihr euch auch an Eslamica wenden und um die Zusendung einiger Flyer bitte. Wendet euch dafür bitte direkt an info@eslamica.de.

  1. Der Brief im DIN A4 Format, vier Seiten, als PDF (26 MB).  pdfsymbol
  2. Der Brief im DIN A3 Format, zwei Seiten, als PDF (24 MB).  pdfsymbol

Die beiden PDF-Dateien oben sind groß und daher weniger zum digitalen Verteilen geeignet. Dafür eignet sich vielmehr diese kleine PDF-Version (1,8 MB), die aber nicht für den Druck optimiert ist.

Autor: Huseyin Özoguz

Willst du über neue Artikel informiert werden? Melde dich zum Newsletter an: